Vegan Markt


Heute fand ihn meinem beschaulichen Nachbarstädtchen doch tatsächlich ein Vegan-Markt statt, wohooo! In regelmäßigen Abständen gibt es dort auch einen veganen Brunch. Leider habe ich es noch nie geschafft an einem teilzunehmen, seit ewigen Zeiten steht es ganz oben auf meiner To-Do-Liste aber wie das halt so ist…. Ähm, jedenfalls hatte ich vorab nicht so viel Informationen darüber wer dort sein wird, wie groß der Markt ist und ob überhaupt jemand kommen würde. Desto größer war dann auch die Überraschung als wir gegen Mittag schon dort eintrudelten. 
Es gab jede Menge zu Essen, Tierrechtsstände, einen Kosmetik- sowie einen Buchstand und es wurden auch Filme gezeigt. Da ich nicht erwartet hatte, dass soviel angeboten wird, habe ich es sofort bereut überhaupt gefrühstückt zu haben, grml. Trotzdem wagten wir uns von Stand zu Stand um uns überall durchzuprobieren. 
Los ging die Völlerei mit einer Maultasche und schwäbischen Kartoffelsalat. Herr S, sah sich daraufhin gezwungen ein paar Maultaschen auch für zu Hause mitzunehmen. Der Anblick täuscht natürlich, denn es war schon lecker ;)

Der Markt füllte sich in der Zwischenzeit immer mehr mit Menschen. Derweil verdrückte ich schon ein indisches Kichererbsen-Curry und Herr S. einen Hot-Dog, die es leider nicht aufs Bild geschafft haben, gut wars trotzdem. 
Das Coox & Candy war mit einem Crepestand vor Ort. Da musste natürlich auch probiert werden… einmal Schoko-Banane und einmal Käse-Zwiebel-Kräuter und die Bäuche begannen so langsam zu platzen.
Die zwei veganen Läden aus Stuttgart, “Die Kichererbse” und “Veganpur” waren auch mit zwei Ständen dabei. Da habe ich auch gleich zugeschlagen: passend zum Fröstelwetter einen Moo free Adventskalender, den Vegoriegel und Herrn S. dubios aussehende Maultauschen.

Nach einer minimalen Verdauungsphase wurde schließlich der Kuchenstand anvisiert. Wir entschieden uns für einen Kirsch-Streusel-Kuchen und einen Schoko-Erdnuss-Cupcake, die aber erst zu Hause verspeist werden sollten. Ich habe es bis jetzt nicht geschafft :/
Draußen erwartete uns noch der Eis-Stand. Die gefühlten -10 Grad hielten uns nicht davon ab, unseren Ess-Marathon noch mit einer ordentlichen Portion Eis abzuschließen. Auch dort probierten wir uns durch das gesamte Soriment: Birne-Ingwer, Stracciatella, Orange-Avocado, Marzipan-Mohn, Hirse-Banane und Zartbitter. Mjam, mjam.

Insgesamt war es wirklich super, ich hätte nicht gedacht, dass ein Vegan-Markt in einer relativ kleinen Stadt so großen Zuspruch findet. Angenehm fand ich auch die Größe der Veranstaltung, man konnte sich bequem von Stand zu Stand bewegen, mit den Leuten ins Gespräch kommen, musste an keiner Schlange anstehen und konnte sich in Ruhe informieren. Das nächste Mal bin ich vorher auch besser gewappnet und esse mich noch mehr durchs vegane Angebot :P

7 thoughts on “Vegan Markt

  1. Ich find solche Veranstaltungen immer wieder super, aber ich kenn das Problem, wenn bei uns in der Stadt vegane Feste sind, roll ich mehr nach Hause als das ich gehe. (;

  2. Ich fand die Aktion sehr sehr toll, dass soetwas organisiert wird, dann noch mitten in der Pampe und dass es so viele Menschen gibt, die freiwillig mithelfen. Ich bin stolz sie zu kennen <3

  3. Oh, wie gerne hätte ich doch auch einen veganen Markt. Es wäre wirklich ne wahre Freude, ich meine okay, ich leb zwar in der Großstadt, aber um mich an veganen Geschäften zu erfreuen muss ich trotzdem bis nach Dortmund fahren. Ich finde es auf jeden Fall sehr, sehr cool, dass es immer wieder Menschen gibt, die da die Initiative ergreifen und das Leben irgendwie ein Stück weit angenehmer machen.

    Liebe Grüße,
    Katharina

    (Oh und falls du gerne backst, dann möchte ich dich gerne einladen an meinem herbstlichen Backspecial teilzunehmen: http://frau-von-blaubeer.blogspot.de/2013/10/backe-backe-blaubeerkuchen-oder-kurbis.html )

  4. Hehe witzig! “Wohoooo” war auch genau das, was ich dachte, noch bevor ich den Artikel las. Das sieht mega kuschelig aus und gaaaaanz ehrlich, wirkt er von der Atmosphäre her auch viel gemütlicher als so “Großstadtmärkte”, die ja im Sommer immer stattfinden.
    Den Adventskalender habe ich übrigens auch schon bestellt. Man kann gar nicht früh genug anfangen, sich vorzubereiten ;)

    Alles Liebe
    Natalie

  5. Ui, den Post sehe ich ja jetzt erst.
    Ich komme ja auch aus der Gegend und habe mir überlegt auf den Markt zu gehen, letztendlich hat es aber zeitlich nicht gepasst.
    Nächstes Mal bin ich dann aber sicher dabei. Die Maultaschen haben es mir auf deinen Bildern besonders angetan! :D

    LG Isabel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>