Hello World.


Herrje, soviel Frühling auf einmal muss man erstmal verkraften! Deshalb gibt es erstmal eine Flut an Frühlingsbildern :P Am Wochenende hatte ich doch noch kurz das Vergnügen den Frühling ohne Regen genießen zu dürfen. 
Smilla schaut auch doof aus der Wäsche. 

Entdeckung der Woche: Laut Zutatenliste sind diese braunen Oreos auch vegan, ha! Aber davon gibt es irgendwie auch nicht vegane Varianten. Die Variante mit dem hellen Schriftzug oben, scheint wohl die Gute zu sein. 

Schlafende, zerknautschte Katzen <3

Herr Regen muss auch immer zur falschen Zeit vorbeischauen, tztz, schäm dich! Soviel Sonne habe ich die Woche irgendwie nicht abbekommen.

Zu viel gekommen bin ich auch nicht. Dafür war ich im Coox & Candy und habe köstlich geschmaust, diesmal ohne Bilder aber mit Erdbeertorte!

Gehört habe ich:  Beach House, das neue Album von Junip und Appleseed Cast, Iceage und Real Estate.

Gesehen habe ich quasi nichts.

Dafür habe ich fleißig Kräuter und Kürbiskerne eingetopft, in der Hoffnung diese bald genüsslich verspeisen zu können.  Also Kräuter und später irgendwann auch Kürbisse. Dazu muss jetzt nur noch irgendwer meinen Garten umgraben.

Hoffentlich bringt die Woche mehr Schlaf, gute Nacht!

Rhabarberfrühling


Hello, mittlerweile hat sich wieder das eine oder andere Foto bei mir angesammelt. Es ist also Zeit für einen kleinen Rückblick. Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des Herrn Rhabarbers.


Los gings mit einem vanilligen Rhabarberkompott.

Es folgte eine Invasion von Rhabarbermuffins mit Streuseln.

Mjam, mjam, mjam.

Zwischendurch hat sich Herr Bärlauch auch noch ins Essen geschlichen, komischerweise mit einer Rosmarinroulade, die musste halt weg.

Bei warmen Sonnenschein ging es ins Grüne.

Überall zarte Frühlingsknospen.

Danach ging es mit dem besten Eis überhaupt auf den Balkon.

Zwischendurch konnte man sich auch wieder ohne 5 Klamotten-Schichten auf den Flohmarkt trauen.

Um Geschirr zu kaufen finde ich immer einen Grund, diese neue Tasse passte mit ihrem Mintgrün halt einfach zum Frühling. Und um unnütze Sachen zu kaufen die ich eigentlich nicht brauche aber leider schön aussehen, komme ich auch nicht drumrum.

Die Smilla hat mal wieder die Nase voll von Daria.

Ansonsten ist irgendwie nicht so viel passiert. Durch das Praktikum komme ich mal wieder kaum dazu Serien zu schauen und wenn ich Abends damit anfange, befinde ich mich nach der Hälfte oft schon im Tiefschlaf. Gesehen habe ich also nichts, außer die Sonntagstatorte.

Gehört habe ich Iliketrains, Ef, At the drive-in, The Drums, O’Death, Songs: Ohia, Beach Fossils und andere 179 Sachen auf meinem Mp3 Player.

In Stuttgart habe ich, wie schon geschrieben, verschiedene Sorten Wilmersburger im Bioladen entdeckt. Dort gibt es auch diesen Veggi Cheezly Käse im Parmesan Style den ich schon seit Weihnachten für mich entdeckt habe. Denn geschmacklich kommt er schon etwas an den No-Mouh-Chäse heran, er schmilzt sogar! und kostet gerade mal die Hälfte, wohooo. Ich finde ihn einfach süper! Und in meinem Edeka gibt es nun auch die vegane Lyoner. Bald brauche ich gar nichts mehr zu bestellen.

Daria wird immer dicker, da die werte Dame rausbekommen hat wo das Futter steht. Letzte Woche fand ich des öfteren beim nach Hause kommen eine fast leere Schachtel auf dem Boden. Meine Tulpen hat sie auch ganz schön angeknabbert und hat sich dann wieder im Wohnzimmer davon befreit, dieses kleine verfressene gierige Katzendame. Wer weiß, was sie noch so alles isst. Naja, diese Woche sei es ihr verziehen, denn dafür habe ich schlechte Katzenmama ihren Geburtstag vergesen, ohje ohje.

Nächste Woche freue ich mich ein wenig aus dem miefigen Büro rauszukommen und den Frühling zu genießen. Und es geht auch mal wieder ins Coox & Candy. Gar nicht so schlechte Aussichten :)

Vegan Wednesday 33

Aloha Blogwelt, da bin ich mal wieder. Der Vegan Wednesday hat mich wieder. Fräulein Carola von twoodledrum sammelt diesmal alles fleißig zusammen, damit die ganzen Leckereien dann hier zu bestaunen sind.
Früh ging es fruchtig in den Tag mit Kiwi, Banane, Orangem Müsli und Rhabarbrhabarbrhabarbrhabarberrhabarbrhabarbrhabarbrhabarbrhabarbrhabarbrharharhar-
haaabarberkompott! Herr Rhabarber ist endlich da, ha!  Dazu gab es noch einen extra Schuss Frühling in Form von weißen Tulpen im Hause Pustekuchen.

Als Schmankerl gab es noch eine sich sonnende Katze auf dem Boden. 

In der Pause stärkten mich noch eine Banane und einen Raw Bite Riegel. Der war sogar ganz lecker musste ich feststellen, im Gegensatz zu anderen Früchteriegeln die alle  irgendwie nach dem selben Brei schmecken. Das blöde ist, dass ich bei meiner Arbeitsstelle mehrere Bioläden in der Gegend habe und ich dadurch ständig gezwungen bin irgendwie neuen Sachen zu kaufen die ich noch nicht kenne. Oder auch so irgendwelche Sachen kaufe, die ich schon kenne, eigentlich egal.

Ich habe sogar hier sogar den ersten Wilmersburger im Regal gesichtet, man lese und staune! Bioläden sind mein Ruin, wo soll das nur enden?! Ich sollte mir einfach kein Geld mehr mitnehmen.

Zum Abend gab es dann ganz simple Vollkornnudeln mit einer Gemüse-Tomatensauße und Chashewparmesan und davon reichlich, so muss das sein.

Rückblende


Schwupp, da war wieder eine Woche rum. Zum Glück konnte ich diesmal etwas eher in das Wochenende starten und ich habe tatsächlich noch ein paar Sonnenstrahlen erhascht, ha! Mit einer steifen Brise im Haar ging es raus und ich habe die ein oder andere Frühlingsfarbe eingesammelt, wie das kleine türkise Gartenhäuschen in dem ich auch gerne verweilen würde.
Unterwegs sind mir einzelne Blumen unter die Linse gekommen und auch im Hause Pustekuchen sind schon vereinzelte Frühlingsboten zu finden.

Gebacken wurde auch. Auch wenn die werten Oreokekse jetzt “Veganer tauglich” sind und ich sie unterwegs schon unentwegt gemampft habe, wollte ich sie schon ewig mal nachbacken. Sie schmecken zwar nicht haargenau gleich aber lecker schmecker sind sie trotzdem. 
Die werte Smilla steht neuerdings wieder auf den Badvorleger und kann nicht genug davon bekommen, hrhrr.

Ansonsten habe ich die erste Justified Staffel zu Ende geschaut. Gehört habe ich Youth Lagoon, I am Oak, Electric President, Someone still loves you Boris Yeltsin, Born Ruffians und unterwegs meinen MP3 Player rauf und runter.

Geärgert habe ich mich wie jeden Tag über meine Müdigkeit.
Gewundert habe ich mich in der S-Bahn über einen jungen Herren mit diesen Schuhen. Ich konnte meine Blicke nicht davon abwenden, Sachen gibts. Und was soll man dazu anziehen?

So, jetzt wird noch weiter gesonntagt, Tee getrunken und mit den Katzen gekuschelt.

the first days of spring


Hui, eine Woche mit soviel Sonnenschein auf einmal liegt zurück, die einen ganz kirre macht. Voller Frühlingsfreude ging es raus in die weite Welt um ordentlich Sonne zu tanken und fröhlich in der Gegend rumzuspringen.

Dabei ist mir ein Meer aus Blumen begegnet. Ich hätte mich glatt reinlegen können wenn sich nicht eine nicht zu unterschätzende Anzahl von Bienen im Blumenmeer getummelt hätten.

Wir starteten bei sonnigen unglaublichen 20 Grad eine kleine Wanderung durch die Stuttgarter Weinberge. Dabei wollte ich nicht erkannt werden, am Besten auf keine anderen Menschen treffen, gut vor der Sonne geschützt sein und mich gleichzeitig vor aufdringlichen Fotografen in Acht nehmen. Hat leider nicht geklappt wie man sieht.

Oben angekommen, habe ich Schaukeln entdeckt und bin sogleich losgeschaukelt. Hach, ich hätte gern immer eine Schaukel parat. 

Zwischendurch ist uns ein Kürbisfriedhof begegnet. Die armen Kürbisse, tz.

Treppen über Treppen.

Auf den Weinbergen gibt es sogar Kakteen und lustige Sukkulenten, Sachen gibts.

Wieder unten angekommen sehnte ich mich nach dem ersten Eis in diesem Jahr. Aber dieser Plan wurde skrupellos durchkreuzt. Letztendlich sind wir im Coox & Candy gelandet und haben ein Stück Torte gegessen.

Ansonsten habe ich gerade eine gute Laune Musik Phase, oh yeah. Unter anderem mit Why?!

Ich habe Waschmittel nach diesem Rezept von der Zombiekatze hergestellt. Was sich Anfangs als sehr glibbrige Angelegenheit herausgestellte, hat letztendlich doch noch geklappt und ich bin bisher sehr zufrieden damit. Ich musste allerdings deutlich mehr Wasser nehmen als im Rezept, was wohl an den unterschiedlichen Seifen liegt.
Stempel aus Radiergummis habe ich auch gebastelt. 
Farbenfrohes Essen gab es auch.
Zum Schluss noch verpeilte Katzenfotos :D