Rhabarberfrühling


Hello, mittlerweile hat sich wieder das eine oder andere Foto bei mir angesammelt. Es ist also Zeit für einen kleinen Rückblick. Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des Herrn Rhabarbers.


Los gings mit einem vanilligen Rhabarberkompott.

Es folgte eine Invasion von Rhabarbermuffins mit Streuseln.

Mjam, mjam, mjam.

Zwischendurch hat sich Herr Bärlauch auch noch ins Essen geschlichen, komischerweise mit einer Rosmarinroulade, die musste halt weg.

Bei warmen Sonnenschein ging es ins Grüne.

Überall zarte Frühlingsknospen.

Danach ging es mit dem besten Eis überhaupt auf den Balkon.

Zwischendurch konnte man sich auch wieder ohne 5 Klamotten-Schichten auf den Flohmarkt trauen.

Um Geschirr zu kaufen finde ich immer einen Grund, diese neue Tasse passte mit ihrem Mintgrün halt einfach zum Frühling. Und um unnütze Sachen zu kaufen die ich eigentlich nicht brauche aber leider schön aussehen, komme ich auch nicht drumrum.

Die Smilla hat mal wieder die Nase voll von Daria.

Ansonsten ist irgendwie nicht so viel passiert. Durch das Praktikum komme ich mal wieder kaum dazu Serien zu schauen und wenn ich Abends damit anfange, befinde ich mich nach der Hälfte oft schon im Tiefschlaf. Gesehen habe ich also nichts, außer die Sonntagstatorte.

Gehört habe ich Iliketrains, Ef, At the drive-in, The Drums, O’Death, Songs: Ohia, Beach Fossils und andere 179 Sachen auf meinem Mp3 Player.

In Stuttgart habe ich, wie schon geschrieben, verschiedene Sorten Wilmersburger im Bioladen entdeckt. Dort gibt es auch diesen Veggi Cheezly Käse im Parmesan Style den ich schon seit Weihnachten für mich entdeckt habe. Denn geschmacklich kommt er schon etwas an den No-Mouh-Chäse heran, er schmilzt sogar! und kostet gerade mal die Hälfte, wohooo. Ich finde ihn einfach süper! Und in meinem Edeka gibt es nun auch die vegane Lyoner. Bald brauche ich gar nichts mehr zu bestellen.

Daria wird immer dicker, da die werte Dame rausbekommen hat wo das Futter steht. Letzte Woche fand ich des öfteren beim nach Hause kommen eine fast leere Schachtel auf dem Boden. Meine Tulpen hat sie auch ganz schön angeknabbert und hat sich dann wieder im Wohnzimmer davon befreit, dieses kleine verfressene gierige Katzendame. Wer weiß, was sie noch so alles isst. Naja, diese Woche sei es ihr verziehen, denn dafür habe ich schlechte Katzenmama ihren Geburtstag vergesen, ohje ohje.

Nächste Woche freue ich mich ein wenig aus dem miefigen Büro rauszukommen und den Frühling zu genießen. Und es geht auch mal wieder ins Coox & Candy. Gar nicht so schlechte Aussichten :)

Vegan Wednesday 33

Aloha Blogwelt, da bin ich mal wieder. Der Vegan Wednesday hat mich wieder. Fräulein Carola von twoodledrum sammelt diesmal alles fleißig zusammen, damit die ganzen Leckereien dann hier zu bestaunen sind.
Früh ging es fruchtig in den Tag mit Kiwi, Banane, Orangem Müsli und Rhabarbrhabarbrhabarbrhabarberrhabarbrhabarbrhabarbrhabarbrhabarbrhabarbrharharhar-
haaabarberkompott! Herr Rhabarber ist endlich da, ha!  Dazu gab es noch einen extra Schuss Frühling in Form von weißen Tulpen im Hause Pustekuchen.

Als Schmankerl gab es noch eine sich sonnende Katze auf dem Boden. 

In der Pause stärkten mich noch eine Banane und einen Raw Bite Riegel. Der war sogar ganz lecker musste ich feststellen, im Gegensatz zu anderen Früchteriegeln die alle  irgendwie nach dem selben Brei schmecken. Das blöde ist, dass ich bei meiner Arbeitsstelle mehrere Bioläden in der Gegend habe und ich dadurch ständig gezwungen bin irgendwie neuen Sachen zu kaufen die ich noch nicht kenne. Oder auch so irgendwelche Sachen kaufe, die ich schon kenne, eigentlich egal.

Ich habe sogar hier sogar den ersten Wilmersburger im Regal gesichtet, man lese und staune! Bioläden sind mein Ruin, wo soll das nur enden?! Ich sollte mir einfach kein Geld mehr mitnehmen.

Zum Abend gab es dann ganz simple Vollkornnudeln mit einer Gemüse-Tomatensauße und Chashewparmesan und davon reichlich, so muss das sein.

Vegan Wednesday 31

Hallo Wochenende, schön dich zu sehen. Jetzt habe ich endlich Zeit für meinen wöchentlichen Vegan Wednesday Post, wohooo. Fräulein Carola von twoodledrum ist mal wieder an der Reihe alle veganen Mittwochsspeisen einzusammeln und zu pinnen. Und zu guter Letzt gesell ich mich nun auch noch dazu.

Früh morgens gab es einen am Vorabend vorbereiteten Chia-Samen-Bananen-Pudding mit Kiwis und Cranberries. Dazu gab es eine Katze namens Daria die mich mit ihrem Terrormiauen früh gleich richtig wach werden lässt und eine Smilla welche die aufgehende Morgensonne genießt.

Zur Stärkung in der Mittagspause gab es einen Apfel und ein paar Stücke meiner neue Lieblingsschokolade, mmmh die ist aber auch lecker. Dank diesen Schokoladentipp von meiner Schwester bin ich nun wieder schokoladenrückfällig geworden, verdammt.

Abends gab es dann ein Chinapfännchen mit Reisnudeln, Herrn Brokkoli, Frau Karotte und den von und zu Kichererbsen.

Rote Beete Käse Soße


Am letzten Vegan Wednesday musste die gute Rote Beete als “Käsesoße” herhalten. Das hat sie ganz gut gemacht und war auch noch sehr fesch anzuschauen. Mein Favoriten, die Kürbis-Käse-Soße, konnte sie allerdings nicht schlagen. Trotzdem hat es mir sehr gemundet.

Ich habe sie nicht nach Rezept gemacht sondern einfach so wie ich dachte, daher schwanken die Angaben beim Rezept etwas. Je nachdem wie flüssig es sein soll, desto mehr Sojamilch gibt man hinzu…Ihr wisst schon ne?  Und das obendrauf ist dieser Fake Parmesan den es zu kaufen gibt, den ich mal vor ewigen Zeiten bestellt habe. Den kann man natürlich auch noch anders ersetzen oder einfach weglassen.

Vegan Wednesday 28

Auch heute präsentiere ich Euch mein Mittwochsessen mal wieder am Donnerstags, tüdeldü. Diese Woche sammelt die frisch verlobte, hip hip hooray, Carola von twoodledrum alle veganen Mampfereien zusammen und stellt sie dann hier zusammen.Früh morgens wagte ich mich an Laugenbrötchen, sie sind zwar etwas blass geworden aber ich bekomme gerade ja auch nicht viel Sonne ab :P Dazu gab es einen Leberwurstaufstrich aus Linsen, der mich fast mehr überzeugt hat als die Räuchertofuvariante, die ist mir oft zu rauchig.Zwischendurch wurden ein paar Vitamine getankt mit einem Smoothie aus Endiviensalat, Kiwi, Apfel und Zitrone.
Was Süßes musste auch noch her, also schnappte ich mir einen Schokomuffin der fast ganz ohne Zucker auskommt. Eigentlich hatte ich vor komplett zuckerfreie Muffins zu machen mit Datteln. Der Plan wurde aber durchkreuzt als meine Augen noch eine Tafel Zartbitterschokolade erblickten, also wanderten ein paar Stücke davon in den Muffinteig. Naja, für das nächste Mal Muffin backen nehme ich mir es aber fest vor den Zucker wegzulassen, die kommen nämlich auch ganz gut ohne aus. 
In den späteren Stunden gab es Vollkornnudeln mit einer Rote-Beete-Käse Soße aus Cashewnüssen, Hefeflocken, Sojamilch und Rote Beete wie man sehen kann. Und das war nicht nur lecker fürs Auge!

Aaah, schon fast vergessen, bis morgen könnt Ihr noch an meiner Blogverlosung teilnehmen! Also ran an die Tasten!