Vegan Wednesday 30

Ai, ai, ai jetzt habe auch ich die gefürchtete  30 erreicht, mit meinem 30. Vegan Wednesday, so schnell kanns gehen. Diese Woche ist Julia von Mixxed Greens im Sammel- und Pinnwahn und trägt alle veganen Köstlichkeiten hier zusammen.

Da sich mein Praktikum als ein ziemlicher Zeitfresser herausgestellt hat, bin ich zur Zeit leider nicht in der Lage mich in Kocharien auszuprobieren, gegessen habe ich aber trotzdem was.

Früh begrüßte mich eine Schüssel voller Banane, Orange und Kiwi. Dazu gesellte sich noch etwas Sojajoghurt und Müsli.

Im Voraus wurde schon der Mittagssnack fotografiert und dann noch um ein paar Dinkel-Sesam-Cracker erweitert.

Abends musste mal wieder Frau Rote Beete herhalten. Sie endete dabei im Suppentopf und entschied sich komischerweise nicht wie eine Rote Beete Suppe auszusehen sondern wie eine Tomatensuppe. Merkwürdig, immer diese Suppen-Launen.

Vegan Wednesday 24

Aloha, schon wieder ist ein Mittwoch vergangen und ich habe es nicht geschafft mein Mittwochsessen in einem Vegan Wednesday Post auch wirklich am Mittwoch zu schreiben. Aber die Zeit wird kommen, wo auch ich es pünktlich schaffen werde. Aber genug mit den Versprechungen, es folgt mein Essen. Halt, Julia von Mixxed Greens sammelt diese Woche wieder alle Leckereien zusammen. So, aber jetzt:

Zum Frühstück verzehrte ich diesmal Vollkornbrot mit einem selbstgemachten Sonnenblumenkern-Aufstrich und dem Aldi-Aufschnitt der auf diesem Foto sehr merkwürdig glänzt. Dazu gab es Obst und Tee.

Um zwischendurch mit dem Kopf nicht auf der Tastatur zu landen gab es zur Rettung ein Stück von den köstlichen Brownies nach diesem Rezept von Frau Schulz. Dazu wieder Obst und Club Mate.

Abends wurde dann eine Kartoffelsuppe gekocht, nach einem Rezept von meiner Schwester. Eigentlich bin ich kein Kartoffelsuppen-Fan aber diese war doch äußerst bekömmlich.

Vegan Wednesday 22

Diese Woche stand bereits mein 22. Vegan Wednesday an, mannomann. Diese Woche ist wieder Regina von muc veg an am fleißigen zusammensammeln. Leider fiel er diesmal nicht so prickelnd aus da ich am Mittwoch bereits am rumkränkeln war und jetzt hat mich diese blöde Rumgeschnupferei völlig im Griff, pffft.


Am Morgen gab es den üblichen Haferbrei mir Apfel und Zimt, diesmal aber noch mit Chiasamen. Danach wurde der Obstvorrat geplündert und ein Smoothie getrunken, in der Hoffnung die Bazillen würden den Rückzug antreten.

Zwischendurch gab es nur literweise Tee, Obst und die Smoothiereste.

Zum Abendessen habe ich mir dann ein wärmendes Linsensüppchen gezaubert. Jetzt freue mich schon auf nächste Woche in der Hoffnung wieder alles genüsslich riechen und schmecken zu können. Na wehe, wenn nicht.